Vor Cupspielreise – FC Zürich und GC Anhänger gehen aufeinander los

Vor Cupspielreise – FC Zürich und GC Anhänger gehen aufeinander los

Im Zusammenhang mit den Auswärts-Fussballspielen der Mannschaften GC in Neuenburg und FCZ in Basel haben am Sonntag (21.9.2014) Anhänger aus beiden Fanlagern im Hauptbahnhof Zürich versucht, aufeinander los zu gehen. Die Polizei und andere Sicherheitskräfte konnten eine Eskalation verhindern. Somit war die Sicherheit der Reisenden im Hauptbahnhof Zürich zu jeder Zeit gewährleistet.

Für die Auswärts-Fussballspiele der beiden Zürcher Clubs wurden Extrazüge im Hauptbahnhof Zürich bereitgestellt, die um zirka 11 Uhr für die Abfahrt bereit waren. Beide Fangruppen besammelten sich um zirka 10.30 Uhr im HB. Dort vermummten sich Anhänger aus beiden Gruppen und suchten innerhalb des Bahnhofareals, die Konfrontation miteinander. Kantonspolizisten, unterstützt durch Stadtpolizisten, stellten sich zwischen die aggressiven Fussballfans und verhinderten so eine Eskalation. Bei diesem Einsatz musste die Polizei kurz Reizstoff einsetzen.

Aufgrund der Vorkommnisse bei der Abreise der Fans am Vormittag waren Kantons- und Stadtpolizei Zürich auch am frühen Abend mit einem grösseren Aufgebot im und um den Hauptbahnhof Zürich präsent. Verstärkt wurden sie von Einsatzkräften der Transportpolizei und der Securitrans. So wurden zunächst die zurückkehrenden FCZ-Fans um 18.15 Uhr und die rund eine halbe Stunde später ankommenden GC-Anhänger von den Einsatzkräften aus dem Hauptbahnhof begleitet. Dank des konsequenten Polizeieinsatzes konnte ein Aufeinandertreffen der Fans verhindert werden. Gegen 19.30 Uhr war der Einsatz beendet.

About author

ssp

Related Articles

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *